Rentenversicherungsrechner von AK

AK stellt Rentenversicherungs-Rechner ins Internet

Ein neuer Online-Rechner der Arbeiterkammer soll Interessierten helfen, zu eruieren, was sie eines Tages an Leistung aus einer privaten Zusatzrente erwarten können. Der Dienst basiert auf einem Mustergeschäftsplan und gibt Resultate für drei Kostenszenarien aus.

 

Im Dezember des vergangenen Jahres hatte die Arbeiterkammer Wien (AK) eine Studie veröffentlicht, in der sie Rentenversicherungen von sieben Anbietern betrachtet hat

Die Schlussfolgerung, zu der sie damals gelangte: Wenn man nicht sehr alt wird, zahlen sich private Rentenversicherungen aufgrund hoher Kosten und niedriger Zinsen kaum aus.

Nun veröffentlicht die AK einen Online-Rechner. Er soll Interessierten „Klarheit“ bringen, „bei den Kosten und der privaten Rente“.

Rente und Verzinsung in drei Kostenvarianten

Als Ergebnis erhält man zunächst vier Zahlen angezeigt:

  • die garantierte lebenslange monatliche Rente,
  • eine unverbindliche monatliche Rente inklusive Gewinnbeteiligung sowie
  • die effektive Verzinsung auf Basis der fixen und der unverbindlichen Rente, jeweils bis zum Alter von 89 Jahren.

Diese Angaben werden in drei verschiedenen Varianten gemacht: einmal bei durchschnittlichen, einmal bei niedrigen und einmal bei hohen Kosten.

Mustergeschäftsplan als Basis

Die Berechnungen basieren auf einem von der AK entwickelten Mustergeschäftsplan, der „marktübliche repräsentative Annahmen über Verzinsung und Kosten“ abbilde.

„Er kalkuliert mit einem Garantiezinssatz von 0,5 Prozent und einer durchschnittlichen Gesamtverzinsung von 2,75 Prozent“, erklärt die Arbeiterkammer.

Kein Ersatz für individuelles Angebot

Der Rechner sei „modellhaft aufgebaut und zeigt zum Beispiel erhebliche Unterschiede bei der garantierten Rente. Ein 40-jähriger Versicherungsnehmer (100 Euro pro Monat, 25 Jahre Prämienzahlung) kann bei Pensionsantritt mit 65 Jahren im besten Fall fix mit 87,33 Euro, im teureren Fall mit 79,82 Euro pro Monat rechnen.“

Die AK betont auch, dass die Berechnung nicht die Notwendigkeit ersetze, „dass Sie individuelle Angebote einholen“.

Zum Pensionsrechner

Die Berechnungsannahmen und der Geschäftsplan können auf der Website des Pensionsrechners heruntergeladen werden. Zusätzlich wird ein Glossar mit einigen Fachbegriffen angeboten.

Der Rechner ist unter der Adresse 

http://privatpensionsrechner.arbeiterkammer.at 

abrufbar.

 

Für Beratungen im Bereich Pensionsvorsorge stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Businesscard von Alfred Salzmann

Ihr Alfred Salzmann

Vermögensberater und Moneycoach

PDF-Anhänge

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben