Coinbase, der ideale Einstieg in die Welt der Kryptowährungen

Blog von Alfred Salzmann, 24.01.2018

Coinbase, der ideale Einstieg in die Welt der Kryptowährungen!

Seitdem Kryptowährungen permanent in den Schlagzeilen der Medienberichte stehen, hat es eine große Welle von neuen Investoren gegeben, die Kryptowährungen besitzen möchten. Diese erhöhte Nachfrage nach Kryptowährungen hat zahlreiche Unternehmen hervorgebracht, die den Kauf von Kryptowährungen vereinfachen.

 

In diesem Bericht werfen wir einen Blick auf Coinbase.

Wenn Sie sich bei Coinbase über unseren Link anmelden, bekommen Sie den Gegenwert von US$ 10,00 geschenkt, sobald Sie Kryptowährungen im Wert von € 100,00 oder mehr gekauft haben.

Hier können Sie sich anmelden, damit sie ihr Geschenk von US$ 10,00 bekommen.

 

Wichtige Informationen zu Coinbase:

Einsteigerfreundlich

Mobile App

Unternehmenssitz:                        San Francisco, Kalifornien, USA

Unternehmensgründung:             2012

Kaufmethoden:                              Kreditkarte, Banküberweisungen

Verkaufsmethoden:                      Banküberweisungen, PayPal

Verfügbare Kryptowährungen:    Bitcoin, Bitcoin Cash, Ethereum, Litecoin

Vertrauen der Community:           Sehr gut

Sicherheit:                                       Sehr gut

Gebühren:                                        Niedrig

Kundensupport:                              Gut

Website:                                           Besuchen Sie Coinbase

 

Coinbase wurde 2012 in San Francisco, Kalifornien, gegründet. Derzeit können Nutzer aus 32 Ländern den Coinbase-Service nutzen, darunter auch Österreich.

Coinbase funktioniert anders als herkömmliche Kryptowährungs-Börsen. Anstatt die Nutzer auf einem Markt handeln zu lassen, verkauft Coinbase die Kryptowährung zu einem festgelegten Preis direkt an die Nutzer (basierend auf dem aktuellen Marktpreis).

Dadurch können Nutzer ihre Kryptowährungen schneller kaufen als an einer Börse. Es werden neben der Banküberweisung auch Kreditkarten werden akzeptiert. (Bieten nur wenige Börsen).

Nachdem Benutzer ihre Coinbase-Konten verifiziert haben, können sie sofort Kryptowährungen erwerben.

Die Gebühren reichen von ungefähr 1,49% bis 3,99%, je nach Zahlungsmethode. Kreditkarten werden aufgrund der von den Kreditkartenunternehmen erhobenen Gebühren und der Gefahr betrügerischer Rückbuchungen mit einer höheren Gebühr belastet. Das bedeutet, dass Sie mit Banküberweisungen rund 2,5% sparen können. Diese Gebühren sind niedriger als bei anderen Wettbewerbern, die Kryptowährungen direkt an ihre Nutzer verkaufen.

 

Coinbase ermöglicht seinen Nutzern, vier der beliebtesten Kryptowährungen zu kaufen und zu verkaufen: BitcoinBitcoin Cash, Ethereum und Litecoin.

Wenn Sie andere Altcoins kaufen möchten, müssen Sie sich gegenwärtig woanders umsehen, auch wenn Coinbase plant, in Zukunft weitere Kryptowährungen anzubieten. Demnächst werde ich einige interessante Kryptobörsen vorstellen, wo Sie andere Altcoins kaufen können.

 

Wie man Coinbase benutzen kann, um Kryptowährungen zu kaufen

Schritt-für-Schritt-Anleitung

Melden Sie sich an und verifizieren Sie Ihre E-Mail-Adresse

Der erste Schritt besteht darin, ein Konto zu erstellen. Sie werden zunächst nur nach Ihrem Namen, Ihrer E-Mail, einem Passwort und Ihrem Staat gefragt.

  • Wählen Sie Ihren Kontotyp

Nachdem Sie Ihre E-Mail-Adresse bestätigt haben, werden Sie durch einen 4-teiligen Kaufprozess geleitet.

Wählen Sie aus, ob Sie ein privates oder ein Geschäftskonto erstellen möchten.

  • Verifizieren Sie Ihre Telefonnummer

Anschließend müssen Sie Ihre Telefonnummer verifizieren. Dies wird als eine Form der 2-Faktor-Authentifizierung verwendet, um Ihr Konto zu schützen.

  • Richten Sie Ihre Zahlungsmethode ein

Im nächsten Schritt richten Sie Ihre Zahlungsmethode ein.

Coinbase akzeptiert Zahlungen per Banküberweisung und Kreditkarte.

Wenn Sie Ihr Bankkonto bei Coinbase einrichten, könnte es vorkommen, dass zwei kleine Transaktionen durchgeführt werden, deren Beträge Sie dann verifizieren müssen.

Wenn Sie eine Kreditkarte einrichten, müssen Sie wahrscheinlich Bilder Ihrer Kreditkarte hochladen.

Bei beiden Methoden müssen Sie möglicherweise Ihre Identität verifizieren. Dies wird von fast allen Kryptowährungs-Börsen verlangt, die mit Fiatgeld arbeiten (USD, EUR, etc.), um verschiedene gesetzliche Bestimmungen einzuhalten.

  • Bitcoin, BitcoinCash, Ethereum und/oder Litecoin kaufen

Zuletzt ist es Zeit, Ihre Kryptowährung zu kaufen. Der Preis und alle Coinbase-Gebühren werden zum Zeitpunkt der Bestellung genau angegeben.

Ihrem Konto wird dann die von Ihnen erworbene Kryptowährung gutgeschrieben.

Hinweis: Dieser Prozess kann sich zu dem Zeitpunkt, an dem Sie sich bei Coinbase anmelden, leicht geändert haben. Das Unternehmen nimmt laufend kleine Anpassungen am Design und am Anmeldeprozess vor, wir werden diesen Artikel bei wichtigen Änderungen aber auf jeden Fall aktualisieren.

 

Ist Coinbase sicher?

Wenn Sie diesen Coinbase Testbericht lesen, gehört dies wahrscheinlich zu den Fragen, die Sie sich stellen. Wenn Sie die weiteren Abschnitte lesen, werden auch Sie zu der Auffassung kommen, dass Coinbase sicher ist.

 

Legitimität des Unternehmens

Als Unternehmen, das in den USA tätig ist, muss Coinbase die US-amerikanischen Gesetze und Vorschriften sowohl auf Bundes- als auch auf Landesebene einhalten.

Diese Vorschriften und Gesetze zwingen Coinbase dazu, Rechenschaft abzulegen, was bei einigen ihrer Offshore-Konkurrenten in anderen Ländern mit weniger strengen Vorschriften möglicherweise nicht der Fall ist.

Abgesehen von den Vereinigten Staaten verlangt keines der anderen 31 Länder, in denen Coinbase tätig ist, Lizenzen für den Betrieb eines Kryptowährungs-Unternehmens.

Es ist zudem erwähnenswert, dass Coinbase von vielen vertrauenswürdigen Investoren unterstützt wird. Zu diesen Investoren gehören Alexis Ohanian (Mitbegründer von Reddit), die Bank of Tokyo, Blockchain Capital und die Digital Currency Group.

 

Sichere Aufbewahrung von Geldern

Coinbase trennt Kundengelder von Betriebsfonds. Diese Kundengelder werden in Depotkonten aufbewahrt. Das bedeutet, dass Ihre Gelder nicht verwendet werden, um die Geschäfte von Coinbase zu betreiben. Sie behaupten auch: „Selbst, wenn Coinbase insolvent werden würde, könnten die auf den Depotkonten liegenden Gelder nicht von Coinbase oder seinen Gläubigern eingefordert werden. Die auf diesen Konten liegenden Gelder würden an die Kunden von Coinbase zurückgegeben werden.“

98% der Kryptowährungs-Gelder der Kunden werden in einer sicheren offline Cold-Storage-Einheit gespeichert. Diese Kryptowährungen werden in mehreren Hardware-Wallets und Paper-Wallets aufbewahrt. Die physischen Kryptowährungs-Wallets werden dann in Tresoren und Safes auf der ganzen Welt aufbewahrt. Mit diesen Maßnahmen werden die Gelder der Kunden vor Verlusten oder Diebstählen durch Hacker geschützt.

Der restliche Teil der Kryptowährung, der online aufbewahrt wird, ist durch ein Konsortium von Lloyd’s of London versichert.

Es ist wichtig, anzumerken, dass Kunden trotz alledem immer noch haftbar sind, wenn ihre privaten Konten kompromittiert werden. Deshalb wird in der Regel empfohlen, Ihre Kryptowährungen in einem von Ihnen kontrollierten offline Cold-Storage-Wallet aufzubewahren.

 

Sicherheit Ihres privaten Kontos

Coinbase bietet seinen Nutzern eine Vielzahl von Funktionen zur Sicherung ihrer privaten Konten. Sie sollten auch ein starkes, individuelles Passwort verwenden.

Zur Sicherung Ihres Kontos stehen mehrere 2-Faktor-Authentifizierungsmethoden (2FA) zur Verfügung. Die einfachste 2FA-Option ist per SMS, wir empfehlen aber die Einrichtung einer 2FA-App von einem Drittanbieter. Unter den verfügbaren Optionen findet man den Google Authenticator und Authy.

Sie können auch die Aktivität Ihres Kontos protokollieren und sich benachrichtigen lassen, wenn ein neues Gerät oder eine neue IP-Adresse versucht, auf Ihr Konto zuzugreifen.

 

Kundensupport

Coinbase bietet Kundenbetreuung per E-Mail an. Unserer persönlichen Erfahrung nach haben wir in der Regel innerhalb von 24 bis 72 Stunden eine Antwort vom Kundendienst erhalten. Für allgemeine Fragen haben sie eine umfangreiche FAQ.

 

Unterstützte Länder

Coinbase betreut Kunden in den folgenden Ländern:

Australien, Österreich, Belgien, Bulgarien, Kanada, Kroatien, Zypern, Tschechische Republik, Dänemark, Finnland, Griechenland, Ungarn, Irland, Italien, Jersey, Lettland, Liechtenstein, Malta, Monaco, Niederlande, Norwegen, Polen, Portugal, San Marino, Singapur, Slowakei, Slowenien, Spanien, Schweden, Schweiz, Vereinigtes Königreich, USA

 

Limits für den Kauf und Verkauf

Die Kauf- und Verkaufslimits können je nach Standort des Nutzers, Zahlungsmethode und Verifizierungsstatus variieren. Sie können Ihre Limits jederzeit einsehen, indem Sie die Limit-Seite Ihres Kontos aufrufen. Als verifizierter Kunde können Sie die folgenden wöchentlichen Limits vermutlich relativ einfach bekommen:

  • Käufe bis 5.000$ über ein Bankkonto.
  • Käufe bis 50$ über Kredit-/Debitkarte
  • Verkäufe bis 50.000$

Sie können höhere Limits beantragen, falls diese Limits für Ihre Bedürfnisse nicht ausreichen. Ihre Limits für Sofortkäufe, wie z.B. Kreditkartenkäufe, können möglicherweise nicht erhöht werden.

 

Kryptowährungen von Ihrem Coinbase-Wallet aus versenden

Das Wallet von Coinbase ermöglicht Ihnen, Kryptowährungen einfach aufzubewahren, zu versenden und zu empfangen. Das Versenden von Bitcoin, Ethereum und Litecoin von Ihrem Wallet kann in nur wenigen Schritten durchgeführt werden:

  1. Navigieren Sie in Ihrem Konto zur Registerkarte „Senden“.
  2. Wählen Sie das Wallet aus, von dem aus Sie senden möchten, und wählen Sie aus, welche Kryptowährung Sie senden möchten.
  3. Geben Sie den Betrag ein, den Sie senden möchten.
  4. Geben Sie die Adresse ein, an die Sie die Gelder senden möchten.
  5. Senden Sie die Gelder.

 

Kryptowährung mit Ihrem Coinbase-Wallet erhalten

Mit Coinbase ist auch der Empfang von Kryptowährungen einfach.

Navigieren Sie zur Registerkarte „Konten“. Suchen Sie dann nach dem Wallet, auf das das Geld eingehen soll, und klicken Sie auf die Schaltfläche „Empfangen“.

Man wird Ihnen dann die Wallet-Adresse Ihres Kontos nennen. Verwenden Sie diese Adresse für das Sendefeld einer Transaktion, um Kryptowährung zu erhalten.

 

Zusammenfassung:

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass wir denken, dass Coinbase für Neueinsteiger ein toller Ort ist, um Kryptowährung zu kaufen. Neulinge werden Coinbase einfacher zu benutzen finden als eine Börse und können dennoch mehr Zahlungsmethoden nutzen.

Ich rate allerdings dazu, Ihre Kryptowährung in einem von Ihnen kontrollierten Wallet aufzubewahren, wenn Sie größere Beträge halten. (Hardwarewallet, z.B. Ledger Nano S)

Vorteile

  • Idealer Einstieg in die Welt der Kryptowährungen.
  • Einfacher zu benutzen als eine Börse.
  • Der Kauf von Kryptowährungen geht schneller vonstatten als an den meisten Börsen.
  • Sie können Kryptowährung mit Kredit- und Debitkarten kaufen (zusätzlich zu Banküberweisungen).
  • Niedrigere Gebühren als bei anderen „Easy Buy“-Konkurrenten.
  • Vertrauenswürdiges und reguliertes Unternehmen.
  • Bewahrt Kundengelder sicher auf.

Nachteile

  • Überwacht teilweise, wie Sie Ihre Kryptowährung ausgeben.
  • Wallets sind weniger sicher als ein Hardwarewallet, dass Sie selbst kontrollieren.
  • Etwas höhere Gebühren als an den meisten Börsen.

 

Wenn Sie sich bei Coinbase über unseren Link anmelden, bekommen Sie den Gegenwert von US$ 10,00 geschenkt, sobald Sie Kryptowährungen im Wert von 100 € oder mehr gekauft haben.

zu Coinbase

 

Besuchen Sie auch unser Portal über Kryptowährungen - Kryptobörsen - Wallets - ICO`s

Portal für Kryptowährungen – Kryptobörsen – Wallets – ICO´s

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg mit Ihren Kryptowährungen.

Euer Moneycoach

Alfred Salzmann

PDF-Anhänge

0 Antworten

Einen Kommentar schreiben